Hauptinhalt

Informationen zum Datenschutz

Wie stellt der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) die Einhaltung des Datenschutzes sicher?

Das VBN-HandyTicket ist ein Produkt des VBN, entwickelt von der EOS UPTRADE GmbH, Hamburg. Der VBN nutzt dieses Produkt zum Vertrieb von Fahrausweisen über die VBN-FahrPlaner-App.
Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Im Folgenden möchten wir Ihnen kurz darstellen, wie wir Ihre Daten schützen und was es für Sie bedeutet, wenn Sie unsere Dienste nutzen. Grundsätzlich gilt, dass der Schutz Ihrer Privatsphäre für uns von höchster Bedeutung ist. Deshalb ist das Einhalten der jeweiligen geltenden gesetzlichen Bestimmungen, wie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) für uns selbstverständlich. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Der VBN verpflichtet sich, alle gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz beim VBN-HandyTicket stehen wir Ihnen gerne unter der E-Mail-Adresse datenschutz@vbn.de zur Verfügung.

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse, die einer Person direkt oder indirekt zugeordnet werden können. Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift, Ihre Zahlungsmitteldaten oder Ihre Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden, wie z.B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.

 

Müssen personenbezogene Daten für die Nutzung des VBN-HandyTickets angegeben werden?

Wenn Sie VBN-HandyTickets erwerben möchten, ist eine Registrierung erforderlich. Ohne Registrierung können Sie keine VBN-HandyTickets buchen. Stattdessen können Sie Tickets bspw. in den Kunden- und Servicecentern der VBN-Verkehrsunternehmen, in den privaten Verkaufsstellen und an den Fahrausweisautomaten erwerben. Die von Ihnen durch die Registrierung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden nur zur Vertragsabwicklung erhoben, verarbeitet und genutzt.

 

Welche personenbezogene Daten werden erhoben und von wem?

Bei der Registrierung werden Sie u.a. nach Ihrem Namen, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Postanschrift und Ihrem Geburtsdatum gefragt. Der VBN hat die EOS UPTRADE GmbH als Dienstleister mit der Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten im Rahmen eines Vertrages über die Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG beauftragt. Das Finanzunternehmen LogPay Financial Service GmbH speichert, verarbeitet und nutzt für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und zum Forderungsmanagement ebenfalls Ihre personenbezogenen Daten. Zusätzlich erfolgt bei der LogPay Financial Service GmbH die Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Zahlungsdaten. Zwischen der LogPay Financial Services GmbH und EOS UPTRADE GmbH werden Referenzdaten auf die Zahlungsmitteldaten über eine gesicherte Verbindung (VPN, Virtuelles privates Netzwerk) ausgetauscht. Die Kreditkartendaten werden geschützt in einem PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zertifizierten System der LogPay Financial Services GmbH abgelegt.

Das bei der Datenverarbeitung eingesetzte Personal ist gemäß § 5 BDSG auf das Datengeheimnis verpflichtet und wird regelmäßig entsprechend geschult.

 

Geben wir personenbezogene Daten an Dritte weiter?

Die für die Vertragsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten werden an unsere Dienstleister übermittelt.

Die LogPay Financial Services GmbH hat sich verpflichtet, die personenbezogenen Daten des Kunden gemäß BDSG zu behandeln und ausschließlich im Rahmen der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum VBN-HandyTicket gegebenen Einwilligung weiterzugeben. Die LogPay Financial Services GmbH arbeitet im eigenen Namen auf eigene Rechnung. Alle weiteren personenbezogenen Daten verwenden wir nur für die Abarbeitung von Bestellungen im VBN-Onlineshop und geben sie nicht an Dritte weiter. Wir wissen das von Ihnen entgegengebrachte Vertrauen zu schätzen und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Angaben zu schützen.

Mit der Registrierung sowie mit jeder einzelnen Nutzung erklärt der Kunde seine Einwilligung, dass seine personenbezogenen Daten (insbesondere Name, Geburtsdatum, Adresse, Bankverbindung sowie jede Änderung der vorgenannten Daten) sowie die Forderung betreffenden Daten (insbesondere die Höhe der Forderung) zum Zwecke der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung, Übermittlung und Nutzung an die folgenden Unternehmen weitergegeben werden:

- LogPay Financial Services GmbH, Schwalbacher Straße 72, 65760 Eschborn

- SCHUFA Holding GmbH, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden (nur SEPA-Lastschriftverfahren)

Zur Prüfung der von Ihnen angegebenen Kreditkartendaten und zur Abwicklung von Zahlungen im Kreditkartenverfahren wird das Finanzunternehmen LogPay Financial Services GmbH Ihre Kreditkarten- und Zahlungsdaten an einen Kreditkarten-Acquirer weitergeben.

Die LogPay Financial Services GmbH ist seinerseits zur Prüfung und Weitergabe der Daten an die SCHUFA Holding GmbH und das nachfolgend genannte Inkassounternehmen berechtigt. Die Weitergabe ist auch zulässig zum Zwecke der Identitätsprüfung.

Für den Fall, dass der Kunde seinen Zahlungspflichten nicht nachkommt, werden seine personenbezogenen Daten zum Zwecke des Einzugs der Forderungen (z.B. durch Zahlungserinnerungen/ Mahnungen) und der Durchsetzung der Forderungen (etwa im Rahmen eines gerichtlichen Mahnverfahrens oder der Zusammenarbeit mit einer Rechtsanwaltskanzlei bei klageweiser gerichtlicher Durchsetzung) an das Inkassounternehmen diagonal inkasso GmbH, Bremer Straße 11, 21244 Buchholz i.d.N. weitergegeben. Bei der Verwendung der personenbezogenen Daten des Kunden werden seine berechtigten Belange angemessen berücksichtigt.

Die Weitergabe an das Inkassounternehmen ist insbesondere zulässig, wenn eine der unter § 28 Absatz 1 BDSG genannten Voraussetzungen vorliegt. Ergänzend gelten die Vorschriften des § 28 BDSG und des § 28a BDSG.

 

Wer darf sich registrieren?

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich nur Kunden im VBN-Onlineshop registrieren können, die voll geschäftsfähig (über 18 Jahre alt) sind.

Bei der Registrierung im VBN-Onlineshop ergibt sich der Benutzername aus der von Ihnen angegeben E-Mail-Adresse. Bei der Registrierung legen Sie auch Ihr Passwort fest. Bei Ihrem Kauf des VBN-HandyTickets brauchen Sie nur noch Ihren Benutzernamen und das Passwort einzugeben; das Shopsystem greift dann automatisch auf die bekannten Daten zurück. Selbstverständlich können Sie diese unter www.vbn.de/handyticket wieder ändern, z.B. wenn sich Ihre Anschrift geändert hat. Ebenso können Sie hier das Passwort jederzeit verändern und selbst festlegen.

 

Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten?

Im § 6 BDSG sind Ihre Rechte, die Sie im Zusammenhang mit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, geregelt. Sie haben jederzeit das Recht, einen Auszug der über Sie gespeicherten Daten zu erhalten (§ 34 BDSG, Auskunft an den Betroffenen). Weiterhin besteht für Sie die Möglichkeit, Ihre personenbezogenen Daten löschen, ändern oder sperren zu lassen (§ 35 BDSG, Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten). Senden Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@vbn.de. Die Löschung der personenbezogenen Daten kann nur erfolgen, sofern keine gesetzlichen Vorschriften eine weitere Aufbewahrung erfordern.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne unter app@vbn.de eine E-Mail schicken.

Servicenavigation im Hauptinhalt

Bookmarknavigation